Allgemein · Buchrezension · NetGalley

Buchrezension: Der Mörder und das Mädchen von Sofie Sarenbrant

Über die absolut großartige Seite http://www.netgalley.de hatte ich das große Glück das Buch bzw. den Thriller „Der Mörder und das Mädchen“ von Sofie Sarenbrant zu lesen.

Der Thriller erschien am 17.02.2017 im Aufbau Verlag.

20170316_222830
„Der Mörder und das Mädchen“ von Sofie Sarenbrant, Aufbau Verlag

Buchcover

Schon auf den ersten Blick sprach mich das Cover des Buches an. Hier sieht man Mann mit gesenktem Kopf und in der Silhouette sieht man einen kleines Mädchen von hinten, welches nur mit einem Nachthemd bekleidet, auf der Straße wegrennt. Mit diesem Gänsehaut-Cover hatte das Buch direkt meine Aufmerksamkeit. Trotz des Mannes auf dem Cover habe ich mir den Mörder in meiner lesereigenen Fantasie komplett anders vorgestellt 😉 Das Cover beeinflusst die Fantasie also kein bisschen!

Über die Autorin

Die Schwedin Sofie Sarenbrant, Jahrgang 1978, arbeitete als Journalistin und gilt als der neue Star der Krimiszene in Schweden! Zusammen mit ihrem Mann und zwei Kindern lebt sie in Bromma (Stadtteil von Stockholm). Mittlerweile hat sie bereits über eine Millionen Bücher in 13 Ländern verkauft! Der Aufbau Verlag hat sie aktuell zur Autorin des Monats gekürt.

Im Englischen erschien das Buch unter dem Titel „Killer deal“. „Der Mörder und das Mädchen“ ist in Deutschland seit dem 17.02.2017 erhältlich.Während man auf der Homepage der Autorin (http://www.sofiesarenbrant.se/en-GB) noch weitere Bücher rund um die Ermittlerin Emma Sköld gibt, wartet man in Deutschland leider noch vergeblich auf weitere Titel.

Handlung

Man weiß nicht, welcher Alptraum schlimmer ist – wenn man von seinem Mann jahrelang gequält wird oder wenn man den Schrei der Tochter hört, wie sie den eigenen Vater ermordet im Bett vorfindet – und das obwohl Cornelia so kurz vor ihrem Ziel stand: Flucht. Cornelia ist eine Protagonisten, die man direkt ins Herz schließt und einfach nur beschützen will. Es scheint egal, was sie sagt oder macht – es spricht alles gegen sie. Emma Sköld, die Ermittlerin, ist zwar eine brilliante Ermittlerin, aber die Probleme ihrer Schwangerschaft trüben ihren Scharfsinn wohl doch mehr, als sie sich eingestehen will. Diesen Fall nimmt sie trotzdem an, da Cornelia eine gute Freundin von Emmas Schwester Josefin ist. Emma ist sich sicher, dass sie den Fall lösen kann – doch wenn es Cornelia war, wer war dann der Mann, den die kleine Astrid in der Mordnacht an ihrem Bett gesehen hat? Oder hat das kleine Mädchen eine zu blühende Fantasie? Ein weiterer Mord überschattet die Ereignisse – ist der Zusammenhang etwa doch ein ganz anderer?

Sehr empfehlen kann ich den Trailer zum Buch, den der Aufbau Verlag über Twitter veröffentlich hat – absolute Gänsehaut! https://twitter.com/Aufbau_Verlag/status/840268761542348800

Fazit

Das Buch ist unglaublich spannend und nur sehr sehr schwer aus der Hand zu legen. Was mir unglaublich gut gefällt ist der Schreibstil! Während die Handlung neutral aus Sicht eines Dritten erzählt wird, sind zwischendrin immer wieder kurze Kapitel eingeschoben mit der Ich-Perspektive des Mörders (oder der Möderin? 😉 ). Nur durch diese Einschübe erfährt der Leser nach und nach die Wahrheit, welch grausames Unglück passiert ist. Bis zur letzten Seite (und das meine ich in diesem Fall wörtlich) birgt dieses Buch Überraschungen. Auch wenn das Buch an sich eine abgeschlossene Handlung erzählt, schreit das ganze sehr nach einer Fortsetzung und ich bin so unglaublich gespannt, wie es weitergeht, dass ich schon kurz davor bin mir den nächsten Teil (der englische Titel lauet „Ward 73“) in einer anderen Sprache zu bestellen.

Sofie Sarenbrant gilt, meiner Meinung nach, absolut zurecht als „The new queen of scandinavian crime“. Sie hat einen tollen Schreib- und Erzählstil.Die Handlung ist absolut flüssig und enthält genau so viele Beschreibungen und Informationen wie es bedarf und keine leeren Phrasen.

Das Buch kostet als gebundene Ausgabe 16,99 € und ist hier erhätlich http://www.aufbau-verlag.de/index.php/der-morder-und-das-madchen.html

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s