Lebensmittel

YOUCOOK – Grünes Thai Curry

Nach meinem Burgeranfall letztens habe ich ganz klar entschieden, dass das nächste Fertiggericht gesünder wird! Ein Glück lenkte ein Coupon meine Aufmerksamkeit auf dieses Produkt.

YOUCOOK heißt übersetzt „du kochst“ und genau das ist auch das Prinzip der Firma: der Kunde kriegt ganz frische und schon fertig zubereitete Zutaten in einem Paket bzw. in zwei 😉 Innerhalb von weniger als zehn Minuten hat man dann dank Mikrowelle eine gesunde Mahlzeit.

Ich habe mich entschieden, dass Grüne Thai Curry zu kaufen, was Hähnchenbrustfilet und Gemüse in cremiger Kokos-Curry-Sauce mit Basmati-Wildreis-Mischung verspricht.

2016_06_20_21_08_56

 

Aus dem leicht faltbaren und somit in der Mülltonne schön platzsparenden Karton hole ich zwei kleine schwarze Plastikschälchen raus. Einmal 240 g Hähnchenbrustfilet und Gemüse in Kokos-Curry-Sauce und in dem anderen Schälchen 180g schon vorgegarter Reis.Die beiden Schälchen werden oben mehrfach durch die Plastikfolie eingestochen und werden dann in der Mikrowelle bei 700 Watt für etwa vier Minuten erhitzt. *Bing* Fertig. Als erstes den Reis auf den Teller kippen und dann Sauce mit Gemüse und Fleisch dazu. Fertig sah das ganze bei mir dann so aus:

20160615_133847

Also durchaus appetitlich und es riecht vor allem super lecker!!

Nun aber zum Geschmack:

Es schmeckt auch sehr lecker und überhaupt nicht nach einem Fertigprodukt! Das Gemüse ist sehr lecker und auch das Hähnchen schmeckt nicht so, als würde es schon seit Tagen in der Sauce liegen, sondern schmeckt frisch. Das Gemüse ist schön vielfätlig und enthält laut Packung Paprika, Karotten, Zwiebel, Mungbohnenkeimlinge und Spinat.

Die insgesamt 420g machen sehr satt und reichen für eine Portion zum Mittagessen definitv aus. Ich finde die Portionen in den thailändischen Restaurants immer viel zu groß – davon esse ich fast immer zwei Tage. Das Verhältnis zwischen Sauce und Reis passt auch sehr gut! Weder muss man den Reis trocken essen, weil zu wenig Sauce da ist, noch schwimmt alles in Sauce.

Mit 504 kcal (120 kcal auf 100g) sollte man danach aber auch definitiv satt sein. Der Preis mit 3,99 Euro für die Take Away Box wirkt auf den ersten Blick vielleicht doch etwas teuer, aber sind wir mal ehrlich: Wenn wir uns für was beim Bäcker, beim Metzger oder in einem Schnellrestaurant kaufen, sind wir vielleicht für den Augenblick satt, aber in zwei Stunden wird schon die nächste Zwischenmahlzeit gesucht. Insofern finde ich die vier Euro für eine gescheite, gesunde und sattmachende Mahlzeit durchaus akzeptabel!

Nur einen einzigen Minuspunkt habe ich zu vergeben: Ich bin jemand, der nur gaaanz selten scharfes Essen isst und dementsprechend war es für mich scharf. Klar hätte mir die Zutatenliste diese Überraschung durch die Zutat Chillies nehmen können, aber das liest ja nun wirklich nicht jeder 😉 Ich würde mich deswegen sehr freuen über eine kleine Chilli-Grafik auf der Verpackung – bei diesem Produkt bestimmt nur eine von fünf.

Den Slogan der Firma „you cook – you eat – you smile“ kann ich definitv nachvollziehen. Man stellt die beiden Schälchen in die Mikrowelle, freut sich das es so super lecker nach thailändischem Essen riecht und kann dann lächelnd essen, weil es auch genauso schmeckt und dazu noch deutlich gesünder ist, als die meisten anderen Fertiggerichte!

Was gibt es noch von YOUCOOK?

  • Indisches Chicken Tikka: Hähnchenbrustfilet und Basmati-Wildreis-Mischung in einer indischen Tikka-Sauce mit Tomaten & Kardamon
  • Chop suey: Hähnchenbrustfilet und Basmati-Wildreis-Mischung in einer chinesichen Chop Suey-Sauce mit Mu-Err Pilzenund Inger
    Diese beiden Produkte gibt es ebenfalls in dem praktischen Faltkarton
    Und dann gibt es in Styroporschälchen noch
  • grünes Thai Curry
  • Bami Goreng (Mahlzeit mit Zuckerschoten, Shiitakepilzen und Cashewnüssen)
  • Delhi Masalla (Mahlzeit mit Hähnchenbrustfilet, Basmatireis und einer indischen Tomatensauce)
  • Spaghetti Bolognese
  • Pasta 4 Käse
  • Penne Arrabiata (Nudeln mit Tomatensauce, Speck, Chilli und Thymian)
  • Pasta Calabrese (Nudeln mit Tomatensauce, Salami, Paprika und Käse)

Salte gibt es ebenfalls noch:

  • Couscous Minze-Salat
  • Couscous Oriental-Salat
  • Bulgursalat
  • Linsensalat
  • Asia Nudelsalat

Und Desserts (die ich definitv noch probieren muss ❤ )

  • Mango-Pistazie Shaker
  • Vanillequark mit Blaubeeren

Da die Produkte noch sehr neu sind, bietet YOUCOOK auf der Homepage einen Service an, wo man selbst überprüfen kann, wo es die Produkter zu kaufen gibt:

https://www.youcook-food.com/hier-kaufen-auswahl/

Advertisements

3 Kommentare zu „YOUCOOK – Grünes Thai Curry

  1. Das hört sich ja alles mehr als lecker an und ist echt mal eine Abwechslung zum Bistro um die Ecke in der Mittagspause. Mango-Pistazie Shaker klingt so, als müsste der echt zeitnah probiert werden 😀
    Leider gibt es die Produkte im Umkreis von 100km nicht zu kaufen 😦

    Trotzdem danke für die Vorstellung und liebe Grüße
    Sylvia

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s